Schneller ans Ziel

Das Projekt Schienenwind/hydrail hat zum Ziel, mittels in Wasserstoff gespeicherter, regenerativer Energie Schienenfahrzeuge anzureiben.

  • Auf Dauer günstiger als Diesel
  • Bereits heute günstiger als der Bau von Oberleitungen
  • 1998 erste Projektarbeit "Regenerativer Raketentreibstoff für Rasante Züge - Projektarbeit zur Elektrifizierung von Bahnstrecken mittels in Wasserstoff gespeicherter Windenergie"
  • Schleswig­-Holstein finanzierte damals aufgrund dieser Projektarbeit ein Forschungsgutachten
  • International werden diese Projekte unter "www.hydrail.org" zusammengefasst
  • Lokal verfolgen wir zunächst den Umbau eines vorhandenen Triebwagens (VT686)
  • Zuerst Test- und Repräsentationsfahrten
  • Anschließend Nahverkehr der Strecke Rinteln - Stadthagen
  • Parallel dazu Entwicklung eines modernen Fahrzeugs mit Wasserstoffbrennstoffzelle
  • Aufbau eines kombinierten Schiene - Straße Projektes
  • Hierfür stellte sich Neumünster als besonders geeigneter Standort heraus

Die Liste von Argumenten stellen wir Ihnen hier gerne folgend vor (Rechtspfeil drücken)

Zur Hauptseite kommen Sie wieder, wenn Sie auf das Logo oben rechts klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Holger Busche

Stand: 18. Januar 2014

Schauen Sie mal wieder vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Englisch version: hydrail

Ein Gewinn für alle

Es kann nicht sein, dass zukünftig die Autos elektrisch fahren und die Bahn immer noch Öl verbrennt. Darum:

hydrail - Elektromobilität mit Zugkraft.

  • Züge, deren Abgas man trinken kann
  • Lärmfrei elektrisch angetrieben
  • Keine häßlichen Oberleitungen
  • Keine teuren Oberleitungen
  • Direkte Verbindungen auch in schwächere Regionen
  • Mehr komfort durch ruhigere Antriebe
  • Reaktivierungen von Strecken werden leichter
  • In der Summe potenzieren sich die Vorteile
  • Erschließung neuer Zielgruppen und Exportchancen

hydrail – Elektromobilität mit Zugkraft

Warum H2 für Fahrzeuge:

  • Energiewende bringt regenerative Energien (Sonne & Wind) voran
  • Wind und Sonne produzieren auch zu Zeiten geringen Bedarfs
  • Dadurch Speicherung in Wasserstoff sinnvoll
  • Lange Lagerung in Kavernen ist günstig
  • Jahrzehntelange Erfahrung mit Wasserstoffinfrastruktur vorhanden
  • Lkw, Schiffe & Flugzeuge erfordern chemische Energiespeicher
  • Einsatz von Wasserstoff in Pkw, Bussen und Schiffen bereits erprobt
  • Öl wird deutlich teurer (peak oil) – Ersatz notwendig

Warum Schiene:

  • Massen- und Volumenprobleme im Fahrzeug leichter lösbar
  • Einzelne Tankstellen reichen für Flächendeckung
  • Nur geschultes Personal bedient sicherheitsrelevante Betankungsanlagen
  • Weit höhere Laufleistungen der Fahrzeuge sichert hohe Auslastung der Tankstellen
  • Elektrifizierung der Fahrzeuge erspart Infrastrukturkosten (Oberleitung)
  • Weltweit zahlreiche Schienenprojekte in Planung, die auf Referenzbeispiel warten
  • Große Exportmöglichkeiten für Schienenfahrzeuge
  • Schienenverkehr hat Wachstum und Zukunft

hydrail – Premiere im Norden

Warum Niedersachsen:

  • Eisenbahnaufsicht für Nebenstrecken in der Hand des Landes Niedersachsen
  • Produktions- und Nutzungsstandort für Windkrafttechnik, z. B. Enercon (Aurich)
  • Mehrere Landesbahnen, z. B. EVB (Bremervörde), OHE (Celle)
  • Produktionsstandort für Schienenfahrzeuge, z. B. Alstom (Salzgitter)
  • Standort für Schienenfahrzeugnutzer z. B. Schweerbau (Stadthagen)
  • Hohe Energieüberschüsse aus regenerativen Energien
  • Weiterer Ausbau regenerativer Energiequellen forciert
  • Messestandort Hannover als Schaufenster für die Welt
  • International Hydrail Conference 2014 in Norddeutschland
  • Schienenverkehr hat Wachstum und Zukunft
Quelle: Ullrich Tack

Warum Strecke Rinteln–Stadthagen:

  • Hohes Potenzial an Nutzern
  • Übergänge für Fahrgäste an beiden Enden an das DB-Netz
  • Zubringer zur Metropolregion Hannover
  • Betrieblich getrennt vom DB-Netz, daher keine gegenseitige Störung
  • Wachsendes Bewusstsein einer Region, die mit guten Verkehrsanbindungen Problemen des demographischen Wandels entgegentreten kann
  • Betrieb im Stundentakt schon mit einem Triebwagen möglich
  • Tankstelle läge in Nähe zur A2 und könnte so auch Pkw/Lkw dienen
  • Schienenverkehr bietet ideale Grundlage für effizienten Busverkehr

hydrail – Kombination im Norden

Warum Neumünster:

  • Lage inmitten starker Produktion regenerativer Energie
  • Lage an viel befahrenen Straßen – Nutzen für Pkw
  • Standort eines logistischen Zentrums – Nutzen für Lkw
  • Stadtbusverkehr mit Fahrzeugbedarf – Nutzen für Busse
  • Knotenpunkt von Schienenstrecken mit Triebwagenverkehr
  • Zu reaktivierende Strecke Neumünster–Ascheberg (–Plön) für Pilotbetrieb
  • Nähe zu vorhandener Windwasserstoffproduktion in Hemmingstedt
  • Busbetriebshof, Bahnbetriebswerk und Stadtwerke an Gleisen gelegen
  • Schienenverkehr hat Wachstum und Zukunft
Quelle: Peter Knoke

Warum Strecke Plön–Neumünster:

  • Stundentakt schon mit nur einem Triebwagen
  • Schneller als Auto
  • Viel mehr Platz als Busse
  • Schienenverkehr hat Wachstum und Zukunft
  • Schienenverkehr bietet ideale Grundlage für effizienten Busverkehr
  • Knoten Wankendorf bietet Verknüpfung zu Umlandgemeinden
  • Stadtteilhalt in Tungendorf bietet kürzere Wege
  • Strecke hat hohe Netzwirkung – Zugewinne auf anderen Strecken

Kontakt/Impressum

Schienenflieger KG
Dr. Holger Busche
Ellernstraße 41 | 30175 Hannover
Mobil: +49 175 . 1517 237
E-Mail: pilot@schienenflieger.de
Internet: www.schienenflieger.de

Sie haben Fragen oder Anregungen für uns? Bitte benutzen Sie das Kontaktformular und hinterlassen Sie Ihre Emailadresse, damit wir Sie kontaktieren können.

Ihre Nachricht:




Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Schienenflieger KG
Ellernstraße 41
30175 Hannover

Vertreten durch:
Dr. Holger Busche

Kontakt:
Telefon: +49 175 . 1517 237
E-Mail: pilot@schienenflieger.de

Registereintrag:
Eintragung im Registergericht: Amtsgericht Hannover
Registernummer: AG421-HRA27228

Steuernummer:
StNr. 24/226/05901

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE264920559

Haftungshinweis:

Inhalte
Der Inhalt dieser Seiten wurde sorgfältig bearbeitet und überprüft. Die Schienenflieger KG übernimmt jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Schienenflieger KG, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Schienenflieger KG kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Die Schienenflieger KG behält sich ausdrücklich das Recht vor, Teile der Seite oder das gesamte Angebot ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

Links
Sofern die Schienenflieger KG direkt oder indirekt auf fremde Internetseiten verweist („Links“), haftet die Schienenflieger KG nur, wenn sie von den Inhalten genaue Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar ist, die Nutzung im Fall rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Schienenflieger KG erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten haben. Die Schienenflieger KG hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung der verlinkten Seiten. Die Schienenflieger KG distanziert sich daher hiermit ausdrücklich von allen inhaltlichen Änderungen, die nach der Linkssetzung auf den verlinkten Seiten vorgenommen werden. Dies gilt auch für Fremdeinträge in von der Schienenflieger KG eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Die Schienenflieger KG ist nicht verantwortlich für den Inhalt, die Verfügbarkeit, die Richtigkeit und die Genauigkeit der verlinkten Seiten, deren Angebote, Links oder Werbeanzeigen. Die Schienenflieger KG haftet nicht für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere nicht für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der auf den verlinkten Seiten angebotenen Informationen entstehen.

Urheberrecht
Die Schienenflieger KG ist bestrebt, in allen Publikationen geltende Urheberrechte zu beachten. Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, wird die Schienenflieger KG das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Urheberrecht kenntlich machen. Alle innerhalb des Internetangebots genannten und gegebenenfalls durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Das Urheberecht für die eigenen Inhalte der Schienenflieger KG auf der Domain www.schienenflieger.de steht allein der Schienenflieger KG zu. Eine Vervielfältigung solcher Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Schienenflieger KG nicht gestattet.

Rechtswirksamkeit
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.

Schienenflieger KG | Dr. Holger Busche | Ellernstraße 41 | 30175 Hannover | Mobil: 0175-151 72 37 | E-Mail: pilot@schienenflieger.de